Atemschutzpflegeraum

 

{besps}atemschutz{/besps}

 

Atemschutzgeräte müssen sich immer im 1A- Zustand befinden. Das Leben eines Feuerwehrkameraden im dichten, giftigen Rauch hängt direkt von der ordnungsgemäßen Funktion seines Pressluftatmers ab. Darum ist eine strenge und regelmäßige Pflege der Atemschutzgeräte unerlässlich. Unser Atemschutzgerätewart hat deshalb eine eigene Werkstatt mit allen nötigen Wartungswerkzeugen und Ersatzteilen zur Verfügung. Er ist für die Wartung und Prüfung der Geräte von beiden Feuerwehren der Gemeinde, also auch der Feuerwehr Aying, zuständig.

Es gibt Waschbecken zur Reinigung und Desinfektion von Atemmasken, einen Trocknungsschrank zum schonenden Trocknen der Masken und eine Befüllungsanlage für die Pressluftflaschen. Der zugehörige Kompressor ist aus Platz- und Lärmgründen im Keller aufgestellt, jedoch sind die Anschlüsse nach oben in den Atemschutzpflegeraum gelegt worden. Ein PC mit entsprechender Software dient der genauen Protokollierung der wichtigen Wartungs- und Prüfarbeit.